Geldanlage Tagesgeld

Vergleich Tagesgeldkonto: Optimal anlegen

Die Geldanlage Tagesgeld bietet allen Sparern die Möglichkeit, Kapital flexibel auf einem verzinsten Konto zu parken. Sie binden sich wie beim Girokonto an keine Laufzeiten, kassieren aber zugleich Erträge. Beim Vergleich von Anbietern verdienen vor allem die Zinsen Beachtung.

Oberste Priorität: Hohe Verzinsung

Tagesgeldkonten

Die Funktionsweise von Tagesgeldkonten gleicht sich bei allen Banken: Sparer können werktäglich über das Geld verfügen, sie können jederzeit einzahlen und abheben. Der Blick beim Vergleichen sollte sich deshalb auf die Zinsen richten. Die Rendite bemisst sich zum einen am Zinssatz, den ein Institut gewährt. Zum anderen entscheidet sie sich daran, wie häufig eine Bank die Zinsen auszahlt. Je häufiger sie diese verbucht, desto mehr Zinseszinseffekt entsteht. Bestenfalls handelt es sich um eine monatliche oder zumindest quartalsweise Abrechnung.

Zudem fragt sich, ob eine Bank gewisse Grenzen bei den Zinshöhen einzieht. Manche Institute bieten je nach Geldsumme unterschiedlich hohe Zinssätze. Bei ihnen kann es zum Beispiel für die ersten 10.000 Euro eine höhere Verzinsung geben, bei mehr Kapital sinkt der Zinssatz stufenweise. Das lässt sich jeweils bei den Konditionen nachlesen. Als praktisch erweist sich auch ein vergleichender Konto Zinsrechner. Dort können sich Interessierte anzeigen lassen, wie viel Zinsen sie für eine bestimmte Summe erhalten würden. Darüber hinaus sollten Sparer kontrollieren, ob eine Bank eine Mindestanlagesumme fordert.

Ein weiterer Aspekt interessiert: Viele Banken locken mit Sonderaktionen für Neukunden. Sie können ihr Geld für einen gewissen Zeitraum zu einem erhöhten Zinssatz anlegen, danach bekommen sie die üblichen Konditionen. Oftmals lohnen solche Geldanlagen. Sparer sollten aber darauf achten, dass die spätere Verzinsung über dem Marktdurchschnitt liegt. Andernfalls sollten sie sich nach dem Auslaufen der Sonderaktion für eine andere Geldanlage Tagesgeld entscheiden, ein Wechsel lässt sich rasch und mit nur wenig Aufwand durchführen. Wer ein Konto lieber dauerhaft benutzen will, sollte sich von Beginn an einen Anbieter mit grundsätzlich guten Konditionen suchen.

Maximalen Ertrag erwirtschaften

Inwieweit sich ein Tagesgeldkonto auszahlt, hängt nach der Konteneröffnung vom Anlageverhalten ab. Nur wer das Konto klug nutzt, streicht attraktive Zinsen ein. Sparer sollten größere Summen auf dem zinslosen Girokonto stets auf die Geldanlage Tagesgeld überweisen, sofern sie das Kapital aktuell benötigen. Erst wenn Bedarf entsteht, sollten sie es wieder zurückholen. Solche Transaktionen lassen sich am Rechner online durchführen, der Vorgang dauert keine Minute. Am besten richten Anleger auf ihrem Girokonto eine Überweisungsvorlage für das Tagesgeld ein, dann müssen sie nur noch die Summe eingeben und mit einer TAN bestätigen. Bei der Geldanlage Tagesgeld findet sich eine solche Vorlage für Rücküberweisungen bereits. Bei Tagesgeldkonten können Inhaber nur auf ein von ihnen bestimmtes Girokonto als Referenzkonto Transaktionen tätigen, welches die Banken im Online-Banking einpflegen. Solche Referenzkonten dienen der Sicherheit: Selbst wenn ein Dritter unberechtigten Zugang zum tagesgeldkonto erlangen würde, könnte er das Geld nur auf das Girokonto des Inhabers überweisen.

Um möglichst hohe Zinsen zu kassieren, sollten Anleger auch stets den Markt im Blick haben. Dort lassen sich stetige Änderungen beobachten. Das heute beste Konto kann in einem Jahr von anderen Banken überboten werden. Handelt es sich um einen attraktiven Zinsunterschied, empfiehlt sich ein Wechsel. Dafür müssen Sparer nur bei dem nun interessanteren Institut ein Konto eröffnen und das Geld anschließend darauf überweisen. Eine solche Kontoeröffnung kostet nicht viel Zeit: Im Internet lassen sich die Antragsformulare downloaden. In der Regel müssen die künftigen Kontoinhaber dann nur noch zu einer Postfiliale, um ihre Identität mittels des Personalausweises überprüfen zu lassen. Die Post versendet alle Dokumente kostenfrei an das Institut, welches einige Tage später alle relevanten Unterlagen verschickt.

Mehr zum Thema