Tagesgeld Rechner

ZInsen genau und einfach vergleichen

Zinsen genau und einfach vergleichen Wer eine Anlage als Tagesgeld machen will, möchte natürlich die besten Konditionen für seine Anlage haben. Verschiedene Zinsen, Kündigsfristen und Auszahlungsmethoden gilt es zu vergleichen. Der beste Weg so etwas schnell zu erledigen ist ein Tagesgeld Rechner.

Tagesgeldkonten

Solche Vergleichsportale im Internet bieten einen direkten Vergleich zwischen den vielen Angeboten, die sich auf dem Markt befinden. In einer grafischen Aufbereitung findet jeder Anleger das für sich richtige Angebot. Und genau hier liegt die Schwierigkeit. Welches Angebot ist für welchen Anleger geeignet?

Den eigenen Bedarf kennen

Den eigenen Bedarf zu bestimmen ist hier die Zauberformel. Eigentlich sollten alle Tagesgeldkonten gleich sein, denn per Definition bedeutet eine Anlage mit Tagesgeld, dass die eingelegte Summe ohne besondere Kündigungsfrist ausgezahlt werden kann. Aus diesem Grund wird hier auch gerne von einer klugen Alternative zum Sparbuch gesprochen.

Trotzdem gibt es bei den Tagesgeldkonten Unterschiede. Manche Konten sind an die Bedingung geknüpft, dass der Anleger auch ein Girokonto bei der gleichen Bank als Referenzkonto führt. Denn Auszahlungen direkt von einem Tagesgeldkonto sind nur selten möglich. Es gibt allerdings Institute, die für die Auszahlungen eine Kundenkarte für den Geldautomaten ausgeben. Es gibt auch Konten, bei denen nur ein bestimmter Betrag angelegt werden kann. Auch hier muss man wissen, was man genau benötigt. Wieder andere Anbieter bieten ab einer gewissen Einlage ein Startguthaben für das Konto an.

Hauptsache Zinsen

Das Hauptaugenmerk bei der Wahl eines Tagesgeldkontos liegt aber natürlich auf der Verzinsung. Hier kann ein Tagesgeld Rechner eine wertvolle Hilfe sein. Bei der Verzinsung gibt es zwei Möglichkeiten. Bei der ersten sind die Tagesgeldzinsen über einen bestimmten Zeitraum festgeschrieben. Damit hat man eine gewisse Planungssicherheit. Bedacht werden sollte hierbei aber, dass die Bank nicht im Falle einer Zinserhöhung nicht verpflichtet ist, die Erhöhung in diesem Fall weiter zu geben. Bei der zweiten Variante sind die Zinsen variabel und werden an den Leitzins angepasst. Das hat den Vorteil dass man von einer Erhöhung der Leitzinsen profitieren würde.

Natürlich hat Tagesgeld keine Kündigungsfrist, so dass es durchaus möglich ist, beide Vorteile miteinander zu kombinieren, indem man die festgeschriebenen Zinsen wählt, und im Falle einer Erhöhung das Konto wechselt, denn die Einlage ist ja sofort verfügbar.

Mit einem Tagesgeld Rechner hat man hier die Möglichkeit sehr schnell und flexibel auf Veränderungen am Zinsmarkt zu reagieren und sein Geld bei Bedarf schnell umzuschichten.

Mehr zum Thema